Embedded Systems

Mit unserem soliden Know-how in den Bereichen verteilte Systeme, Security und in der hardwarenahen Entwicklung auf verschiedensten Plattformen (ARM, AVR und x86) sind wir der ideale Partner für Ihr Industrial- oder IoT-Projekt.

Konkrete Erfahrungen durften wir in den folgenden Bereichen sammeln:

  • Verarbeitung und Visualisierung von Sensordaten
  • Anbindung eines Laserdistanzmessers via UART
  • Integration von Sensorhardware auf Android-basierten Geräten
  • Bluetooth Low Energy-Lösungen auf der Basis des nRF51 und nRF52-Chipsatzes
  • Firmware-Entwicklung für ARM-basierte Chipsätze
  • Near Field Communication (NFC) mit dem PN532-Chipsatz

Showcase: TWINT Beacon Testautomation

TWINT Beacon Testautomation

TWINT ist die Mobile-Payment-Lösung der führenden Schweizer Banken. Die Bezahlung an der Verkaufsstelle geschieht via eines Bluetooth Low Energy-Beacons.

Für den Beacon haben wir ein automatisiertes Testbed entwickelt, welches Funktionalität und Zuverlässigkeit des Beacons überprüft und als Quality Gate für neue Beacon-Firmware dient. Das Testbed besteht aus einem Panel-PC mit Touchscreen, welcher mit dem Beacon (BLE Peripheral) über USB verbunden ist, sowie einem nRF51-basierten BLE Dongle, welches die Rolle des Smartphones (BLE Central) übernimmt.

Für die Entwicklung des Testbeds wurden aktuellste Technologien wie .NET Core und Angular verwendet. Die Firmware für das nRF51-Dongle wurde mittels des nRF SDK in C umgesetzt. Die Architektur des Testbeds wurde so gestaltet, dass das System modular aufgebaut und einfach erweiterbar ist.

> Einkassieren mit TWINT Beacon

Showcase: Encoder Interface

Encoder Interface Board

Die Sternwarte Bülach besitzt eines der grössten öffentlich zugänglichen Teleskope der Schweiz. Um das Teleskop genauer auf die Objekte am Himmel ausrichten und nachführen zu können, wurden kürzlich die Messsysteme auf beiden Achsen des Teleskops modernisiert. Auf der Rektaszensionsachse kommt ein absolutes Winkelmessgerät mit einer EnDat-Schnittstelle zum Einsatz, auf der Deklinationsachse ein distanzkodiertes System mit Lesekopf und Pulsausgängen.

Um die Positionsdaten für die Teleskopsteuerung verfügbar zu machen, haben wir eine Folgeelektronik entwickelt. Kernstück der Lösung bildet ein Xilinx FPGA, der zwei Aufgaben erfüllt. Auf der einen Seite stellt er die Logik für die Kommunikation mit den Encodern zur Verfügung, z.B. Zähler und Referenzregister für den distanzkodierten Encoder, auf der anderen Seite enthält er einen Mikroprozessorkern, welcher die Kommunikation mit der Teleskopsteuerung gewährleistet.

Der FPGA ist in VHDL implementiert, die Software für den Mikroprozessorkern in C. Die Positionsdaten werden mittels eines proprietären Protokolls über eine RS-422-Schnittstelle an die Teleskopsteuerung übertragen.

> Sternwarte Bülach

Internet of Things

Für uns ist das Internet der Dinge kein schwer fassbarer Begriff, sondern die logische Folge der Miniaturisierung und der Allgegenwärtigkeit des Internets.

Genau wie die Cloud einfach der Server von jemand anderem ist, sind IoT-Lösungen meist einfach Embedded-Systeme bei denen Konnektivität, Effizienz und Sicherheit im Vordergrund stehen.

Gerne lassen wir uns von ihrem Projekt begeistern.